Ratgeber und Reiseführer zu Mallorca

Sprachguide Mallorca

Über 300 Millionen Menschen auf der ganzen Welt sprechen Spanisch. Diese indogermanische Sprache ist verbreitet auf der iberischen Halbinsel, Lateinamerika sowie den karibischen Ländern und ist damit eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt. Neben dem Kastilischen (Spanisch) existiert noch Katalanisch, Baskisch und Galizisch. Katalanisch wird auf den Balearen, in den Regionen Valencia und Katalonien gesprochen und ist dort auch kooffizielle Amtssprache. Ab dem 12. Jahrhundert wurde die Sprache vor allem durch das Königreich Aragón weit verbreitet und genutzt. Nachdem die katalanisch-aragonesische Krone im spanischen Erbfolgekrieg die Eigenständigkeit verloren hatte, wurde das kastilische Spanisch als Amtssprache durchgesetzt und zwei Jahre später zur Unterrichtssprache erhoben. Im 18. Jahrhundert wurde Katalanisch geächtet, sogar aus dem Theater verdrängte man es. Erst im 19. Jahrhundert erlebte die Sprache einen Aufschwung, der jedoch mit dem spanischen Bürgerkrieg ein jähes Ende fand.

Francisco Franco setze das Kastilische während seiner Diktatur als Nationalsprache in Spanien durch und wollte alle anderen Varietäten aus dem öffentlichen Leben verbannen. Doch mit der Demokratisierung nach dem Jahre 1975 kehrten die Gebiete wieder zu "ihrer" Sprache zurück, die sich mehr und mehr im öffentlichen Leben verwurzelte. Plätze, Gebäude und Straßen wurden wieder umbenannt - zum Teil ist dieser Wechsel noch nicht abgeschlossen.

Von den spanischen Eroberern wurde die Sprache bei der Entdeckung der Neuen Welt nach Lateinamerka gebracht. Die Schrift- und Verkehrssprache unterscheidet sich kaum von dem europäischen Spanisch, die Umgangssprache der einzelnen Länder ist jedoch sehr verschieden. Nicht nur die Aussprache, sondern auch das Vokabular ist anders, wobei teilweise der indianische Einfluss eine Rolle spielt.

Auf Mallorca wird heute Spanisch (Kastilisch) und Mallorquí gesprochen, wobei das Mallorquí eine Dialektform des Katalanischen ist. Sowohl das Spanische als auch das Katalanische sind Amts- und Staatssprache und werden beide im öffentlichen Leben angewandt. Die Tendenz sich auf seine Wurzeln und dementsprechend auf die eigene Sprache zu besinnen ist stark steigend, so findet man Zeitungen, Straßenschilder oder beispielsweise Museumsführer immer auch in der zweiten offiziellen Sprache.

Viele Angestellte in den Hotels und Restaurants kommen zum Arbeiten im Sommer von der iberischen Halbinsel nach Mallorca und sprechen daher nur Kastilisch. Als Urlauber wird man mit Spanisch überall verstanden, versucht man trotzdem ein paar Worte auf Mallorquí, wird man von den Einheimischen zunächst einen erstaunten Blick und danach ein Lächeln ernten.

Die Grammatik des Spanischen ähnelt sehr derjenigen anderer romanischer Sprachen, wie zum Beispiel dem Französischen oder Italienischen. Die Möglichkeitsform (subjuntivo) wird sehr häufig gebraucht und es existiert eine Vielzahl an reflexiven Verben, die nicht automatisch die gleiche Bedeutung wie unreflexive haben. Auffallend ist, dass Fragen mit dem umgedrehten Fragezeichen begonnen und mit normalem Fragezeichen beendet werden ("¿Que tal?”). Das gleiche gilt für Aussagesätze ("¡Buenos días!"). Zu den normalen 26 Buchstaben gibt es noch die vier nationalen Sonderbuchstaben "ll", "rr", "ch" und "ñ".

Die Rechtschreibung folgt dem Prinzip: Es wird so geschrieben, wie es gesprochen wird. Rückschlüssig kann man auch sagen, dass vieles so gesprochen wird, wie es geschrieben ist.

Einige Fachbegriffe:

Sehenswürdigkeitsprich:

La Seu

Sa Seú

Museu …

Museú…

Plaça Espanya

Plaza Espanja

Llotja

Lodscha

Sa Granja

Sa Grancha

Ajuntament

AjuntamentPlatjaPladscha

Ortsnamen

sprich :

Mallorca

Majorka

Santa Ponça

Santa Ponza

Andratx

Andratsch

Puig Major

Putsch Major

Puigpunyent

Puikpunjent

Banyalbufar

Banjalbufar

Valldemossa

Vaijdemossa

Sóller

Sojer

Fornalutx

Fornalutsch

Lluc

Juk

Pollença

Pojenza

Alcúdia

Alkúdia

Cala Millor

Kala Mijor

Sineu

Sineú

Felanitx

Felanitsch

Santanyí

Santanjí

Llucmajor

Jukmajor

Hotelangebote suchen

Buchen Sie ein gutes Sonderangebot jetzt über Citysam ohne Buchungsgebühren. Kostenfrei zu jeder Reservierung erhält man bei Citysam einen E-Book Reiseführer!

Stadtplan Mallorca

Überschauen Sie Mallorca sowie die Umgebung über unsere virtuellen Landkarten. Per Landkarte sieht man Sehenswürdigkeiten und Hotelangebote.

Sehenswürdigkeiten

Details zu Palmanova, Castell Bellver, Arabische Altstadt, La Llotja und viele weitere Attraktionen lesen Sie innerhalb unseres Reiseportals dazu.


[travelguide_allgemein_alt2] Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.